Die erste Nacht

Eine Nacht. Die meisten Menschen schlafen gerade und ich halte Wache. Natürlich gibt es viele Menschen die gerade Schaffen. Mein Mitgefühl und meinen Respekt vor diesen Menschen.

Ich sitze an meinem Mobilen Gerät der Mittelklasse. Schon seit Wochen spinnen Gedanken durch meinen Kopf. Geschichten, Storys, Träume. Und jetzt sitze ich hier und tippe ein paar Zeilen ein. Ziel? Vielleicht tatsächlich mal eine Idee aus der Traumwelt hervorkramen. Ein wenig Übung für echte Texte. Masturbieren für den Geist.

Derzeit geht mir eine “Was wäre wenn” Geschichte durch den Kopf. Bloß kein Schlüsselroman. Aber mal daran einen Gedanken verloren: Was wäre, wenn eine wichtige Weiche in Deinem Leben anders gestellt gewesen wäre? Und was, wenn eine unwichtige Weiche den Weg in eine andere Richtung gestellt hätte die Dir Ruhm und Ehre gebracht hätte. Was, wenn Du Deinen Ex nie verlassen hättest? Oder der Schwangerschaftstest wäre positiv gewesen?

Es gibt noch andere mögliche Geschichten. Vampire. Böse. Kein Glitzern. Liebe nebensächlich. Vielleicht mehr Sex. Dark shades of blood.  Na, als Arbeitstitel annehmbar. 😉 Echt, die Vampirgeschichten der letzten Jahre waren nicht mein Ding. Ich will keine liebenswerte Vampire mehr sehen. Genau genommen kotzen sie mich an.

Aber eigentlich schlägt mein Herz für SciFi. Weniger Raumschiffe, mehr, ja, was wäre wenn…. Soziale Spiele. Was wäre, wenn wir in 150 Jahren alles Chinesen wären? Wären wir produktiv und unterwürfig? Das läge ja am Schreiber. Das wäre ja ich! Es gab mal die Idee von Heiraten auf Zeit. Tolle Idee. Wieviel Paare würden den Schwur nach 10 Jahren wirklich erneuern? Und wenn sie Chinesen wären? Oder Nordkoreaner? Zucker als Droge verpönt? Jugendliche treffen sich an den Wochenenden und trinken heimlich Tee mit Zucker….

Und dann gibt es noch die Omos und die Quodals… Aber das ist ein Gedankenspiel für eine andere Nacht…

Schlaft gut. Die Sonne geht bald auf.

Advertisements
Standard